Das Gauklermärchen

Ein Kunstmärchen für Erwachsene von Michael Ende (90min)

Der 1995 verstorbene Autor schuf mit dem “Gauklermärchen” einen wertvollen Stoff für das Figurentheater. Es geht um eine lebenswichtige Entscheidung. Soll eine Gauklertruppe sich zugunsten ihrer materiellen Sicherheit von einem geistig behinderten Mädchen trennen? Um eine Entscheidung herbeizudenken, erzählt der Clown Jojo der Truppe das Märchen von Angramain und Kalophain, von der Macht des Guten und Bösen.
“Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gelten? Du meinst, daß Phantasie nicht wirklich sei? Aus ihr allein erwachsen künftige Welten: In dem, was wir erschaffen, sind wir frei.”

Vielfältige Figuren wurden für dieses Spiel geschaffen: Fadenfiguren - Stabfiguren - Flachfiguren - Figuren die sich verwandeln - und schließlich Figurengruppen unterschiedlichster Technik.

Daten

Premiere: 10.03.1989
Wiederaufnahmepremiere: 15.05.2009

Regie: Wolfgang Bürger
Figuren und Bühnenbild: Rainer Mürle mit Ingrid Bürger, Uta Unger, u.a.
Musik: Wolfgang Knieps
Technik: Betina Brock
techn. Leitung: Matthias Hamann

aktuelle Besetzung

Sprache:
Jojo: N.N.
Eli: N.N.
Kalophain: N.N.
Angramain: Helga Schirzke
Narr / Jussuf: Wolfgang Bürger
Eheminister / Bux: N.N.
Wilma: N.N.

 

Marionettenspiel:
Ingrid Bürger
Aika Faaß
Matthias Hamann
Renate Plumbohm
Uta Unger

Karten

Karten online kaufen bei
Karten online kaufen

Karten online reservieren

Karten telefonisch reservieren
unter 07231 / 463234

Aufführungen

    Aktuell sind keine Termine vorhanden.