Die rote Herberge

Eine rabenschwarze Krimikomödie für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren (90 min)

Frankreich im 19. Jahrhundert. Ein Schneesturm tobt durch die Pyrenäen. Eine illustre Reisegruppe sucht Zuflucht in einer abgelegenen Herberge. Auch ein argloser Priester und sein Schützling finden den Weg dorthin. Was sie nicht wissen: Die tadellose Bewirtung soll ihre Henkersmahlzeit werden. Denn das nette Wirtshaus-Trio ermordet in wenig christlicher Manier seit Jahrzehnten dort ihre Gäste. Als der Priester dem Mörder-Trio auf die Schliche kommt, setzt er alles in Bewegung, die geplanten Opfer zu retten. Dies erweist sich jedoch als gar nicht so einfach. Denn die Reisegruppe fühlt sich in der Herberge pudelwohl und sein Schützling, der Novize, verliebt sich unsterblich in die Tochter der mordenden Wirtsleute. Ein Kampf gegen die Zeit beginnt….

Böse Satire trifft auf komödiantische Leichtigkeit! In einer lustigen Farce, die auf einem echten, historischen Kriminalfall beruht.

Daten

Premiere: 10.11.2017

Regie: Carsten Dittrich, Theater Fiesemadände
Regieassistenz & Spielleitung: N.N

Figuren und Bühnenbild: Reinhilt Michaelis mit Ingrid und Wolfgang Bürger

Musik: Siegfried Winkler

Lichtdesign & Techn. Leitung: Matthias Hamann
Licht- und Tontechnik: Betina Brock

aktuelle Besetzung

Sprache:
Mönch, Barbeuf: Wolfgang Bürger
Novize, Kutscher: Matthias Hamann
Mathilde: Christa Müller
Wirt: Ernst Gensler
Wirtin: Aika Faaß / Regine Hahn
Leierkastenmann, Darwin, Gendarm: David Hartfelder
Komtesse: Nicole Rosewe

Diener:
Aika Faaß / Regine Hahn, Mattias Hamann, David Hartfelder

Moritatensänger:
Wolfgang Bürger

 

Marionettenspiel:
Ingrid Bürger
Yara-Alina Butschkow
Roland Hofmann
Renate Plumbohm
Uta Unger

Karten

Karten online kaufen bei
Karten online kaufen

Karten online reservieren

Karten telefonisch reservieren
unter 07231 / 463234

Aufführungen

  • - 20 Uhr
  • - 20 Uhr
  • - 20 Uhr
  • - 20 Uhr
  • - 15 Uhr