Neue Theaterleitung für die Marionettenbühne

Die neue Theaterleitung des Mottenkäfigs in Brötzingen:  Renate Plumbohm, Matthias Hamann, Nicole Rosewe (hintere Reihe v.l.n.r.) Betina Brock, Meike Roos,  Christa Müller (vordere Reihe v.l.n.r.)
Die neue Theaterleitung des Mottenkäfigs in Brötzingen: Renate Plumbohm, Matthias Hamann, Nicole Rosewe (hintere Reihe v.l.n.r.) Betina Brock, Meike Roos, Christa Müller (vordere Reihe v.l.n.r.)

Im 53-sten Jahr der Pforzheimer Marionettenbühne Mottenkäfig wurde am 02. März eine neue Theaterleitung gewählt. Neuer Präsident ist Matthias Hamann, der bereits in den letzten Jahren als stellvertretende Leitung im Amt war.
Er tritt die Nachfolge von Yara-Alina Butschkow an, die aus zeitlichen Gründen nicht weiter für das Amt des Präsidenten kandidieren konnte.
Die Doppelspitze in der Theaterleitung wird durch die neu gewählte zweite Vorsitzende, Renate Plumbohm, komplettiert.
Vervollständigt wird der Vorstand außerdem durch die wiedergewählten Mitglieder Christa Müller (Schatzmeisterin) und Betina Brock (Schriftführerin) und die neu in den Vorstand gewählten Beistitzerinnen Meike Roos und Nicole Rosewe.

Das Ensemble dankt der bisherigen Vorsitzenden und den ebenfalls ausgeschiedenen Beisitzern Wolfgang Bürger und Reinhilt Michaelis für ihr bisheriges Engagement und wünscht der neuen Theaterleitung alles Gute für die kommende Amtszeit.

Da auch hier im Marionettentheater die Devise gilt: nach der Premiere ist vor der Premiere, wird es im Herbst eine Wiederaufnahme-Premiere von „Don Quijote und Sancho Pansa“ geben und bereits im nächsten Jahr eine neue Inszenierung. Es gibt also viel zu tun für den neuen Vorstand im 53sten Jahr der Marionettenbühne Mottenkäfig.

Zurück